lookbeyond.de
Zurück   lookbeyond.de > Software > Programmieren, Internet & Webdesign

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
 
  #1  
bch-is bch-is ist offline
Erfahrener Benutzer
Alt 23.09.2012, 12:04
Registriert seit:
24.03.2001
Ort: Fulda
Beiträge: 706
Standard Veröffentlichte IP-Adressen von Forenmitgliedern

Bis vor ca. 2 Wochen habe ich 7 Jahre ein Forum als Moderator betreut. Ich wurde wegen meiner Kompetenz in anderen themenbezogenen Foren angeworben. Ohne Begründung oder Kündigung flog ich kurzerhand raus. Die Mitglieder wollten wissen, warum ich nicht mehr da bin. Darum habe ich mich mit einer anderen Identität angemeldet.Ich nutze eine Vodafone Internetverbindung ohne eigene IP Adresse. Nun ist es es offenbar so, dass der Threadautor, der als erster nach meinem Verbleib gefragt hat, dieselbe IP-Adresse hat, wie ich. Das kann mir eigentlich egal sein. Die Beiträge sind öffentlich einsehbar.

Der Admin hat aber die IP-Adresse von mir und dem Threadautor in senem Forum veröffentlicht, um mir nachweisen zu wollen, dass ich und der Threadautor ein- und dieselebe Person sind. Hierfür kopierte er die IP-Adressen ins Forum und gab whois als Quelle an. Zusätzlich gab der Admin im selben Beitrag (als etwas erfreuliches) den whois Datensatz von einer international bekannten Persönlichkeit an, die sich (mit einer anderen IP) über denselben Provider im Forum angemeldet hat. Dieser Beitrag wurde zwischenzeitlich gelöscht, ich habe ihn aber mit einem Screenshot gesichert.

Als ich vor 10 Jahren mit meiner IT-Firma noch selbständig war, war das Veröffentlichen von IP-Adressen zur Personenidentifikation gesetzlich verboten. Ich möchte das nicht auf sich beruhen lassen und denke über juristische Schritte nach. Bevor ich zum Anwalt gehe, möchte ich wissen, ob ich auch selbst einen Strafantrag gegen den Admin (gleichzeitig verantw. Betreiber) stellen kann. Wie sieht das heute aus? Auf welches Gesetz kann ich mich berufen? Hat jemand einen Link mit Hinweisen zum Thema?

Vielen Dank vorab!
__________________
+
Forum für Klassikgitarre & Flamenco
+
Mit Zitat antworten
 
  #2  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 23.09.2012, 17:24
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.418
Ausrufezeichen AW: Veröffentlichte IP-Adressen von Forenmitgliedern

1. Persönliche Daten von Foren-Nutzern dürfen für Unautorisierte nicht frei zugänglich, und schon gar nicht öffentlich einsehbar sein (und schon gar nicht ohne vorherige Rücksprache und gg. den Willen des Betroffenen), das sagt alleine schon unser deutsches Datenschutzrecht aus!

Guck zudem mal in deren Foren-Rules, -Disclamer etc., da drin sollte ähnliches zu finden sein ---> damit haben die somit gg. geltendes und eigenes Recht verstoßen.

Hier z.B. unsere:

Zitat:
...Sämtliche uns von Ihnen bereitgestellten Informationen werden nur für mediagear-interne Zwecke verwendet.

Ihre Daten werden weder dritten Personen noch anderen Unternehmen [wie Firmen, die Postwurfsendungen verteilen oder anderen dritten Parteien] übermittelt, es sei denn, es ist gesetzlich vorgeschrieben...
http://www.lookbeyond.de/impressum.php

2. Die Identität einer Person wird nicht alleine durch die IP heraus gefunden, dazu bedarf es etwas mehr ---> somit ist deren Admin recht unfähig und/oder faul.

3. IP-Adressen gibt es nicht mehrfach, schon gar nicht im selben Zeitraum, sie werden immer nur einem Host zuerkannt ---> somit stimmt da was nicht.

4. Wenn Du dort jahrelang Mod warst, und wg. einer Sache gleich gekickt wirst, muss dort gravierenderes vorgefallen sein ---> normal wird jeder User, egal ob User, Mod, Admin etc. erst ermahnt, im Wiederholungsfall darf er gekickt werden.

Also muss da im Hintergrund zuvor noch anderes abgelaufen sein.

5. Du kannst ihm eine Unterlassungserklärung schicken, worin gebeten wird, sämtliche Deiner veröffentlichten Daten rückstandslos zu löschen, gleichzeitig mit der Erklärung dieses zukünftig zu unterlassen.

Dazu bedarf es nicht einmal eines Anwalts, das geht auch selbständig.

Das Schreiben dann als "Einschreiben Eigenhändig mit Rückschein" verschicken.

6. Wir sind dafür nicht so gut geeignet da keine juristischen Personen, hier bist Du besser aufgehoben:

http://www.internetrecht-rostock.de/...ll/Aktuell.htm

http://www.e-recht24.de/forum/strafr...-internet.html
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
Mit Zitat antworten
 
  #3  
bch-is bch-is ist offline
Erfahrener Benutzer
Alt 08.10.2012, 09:58
Registriert seit:
24.03.2001
Ort: Fulda
Beiträge: 706
Standard AW: Veröffentlichte IP-Adressen von Forenmitgliedern

Es ist zwar schon ein bisschen her, dass xrade eine Antwort gegeben hat. Ich war zwischenzeitlich beim Anwalt (Fachanwalt für Online Recht) und denke, dass die Informationen auch für andere Leser interessant sein können.

Die Veröffentlichung der IP-Adresse verstößt nur dann gegen grundlegende Datenschutzbestimmungen, wenn darüber die Identifizierbarkeit der betreffenden Person möglich wird. Da ich als Nick mit meinem vollständigen Realnamen und einem Portraitavatar registriert war, ist dies bei mir der Fall. Einen Grund zur Abmahnung stellt dies aber nicht dar, weil Abmahnung im Bundesrecht verankert ist, während Datenschutz Ländersache ist. Im alten waren über 1.500 Beiträge von mir, die nach meiner Sperrung weitergenutzt wurden. Das Urheberrecht greift nur dann, wenn ich beispielsweise eigene Kompositionen oder Gedichte etc. veröffentlicht hätte. Dies war nicht der Fall. Ich habe aber einen Löschungsanspruch für alle meine Daten und zwar jederzeit, d. h. auch, wenn mein Account gelöscht wurde.

Ich habe dem Betreiber einen Einschreibebrief geschickt, wo ich den Sachverhalt dargestellt und mit einer Frist die vollständige Löschung sämtlicher meiner Daten verlangt. Für den Fall der fruchtlosen Verstreichung habe ich (auf Anraten des Anwalts) mit sofortigen weiteren Schritten gedroht, insbesondere der Vorlage beim Datenschutzbeauftragten des Landes NRW. Dieser kann Bußgelder verhängen und die Website beim Provider dichtmachen.

Hätte ich ihm eine Abmahnung mit strafbewehrter Unterlassungserklärung zugeschickt, die rechtlich nicht einwandfrei begründet und korrekt ist, dann kann der Admin damit zum Anwalt gehen und mir eine Gegenabmahnung schicken. In diesem Fall habe ich sämtliche Kosten selbst zu tragen. Ich war froh, dass ich mir diese Beratung geleistet habe. Das Ende der Fahnenstange ist, dass sich der Admin bei mir entschuldigt und mich wieder engagiert hat.
__________________
+
Forum für Klassikgitarre & Flamenco
+
Mit Zitat antworten
 
  #4  
xrayde xrayde ist offline
Antifan

Forenleitung

Alt 08.10.2012, 15:51
Benutzerbild von xrayde
Registriert seit:
02.03.2002
Ort: Kalümse
Beiträge: 37.418
Daumen runter AW: Veröffentlichte IP-Adressen von Forenmitgliedern

Zitat:
Zitat von bch-is Beitrag anzeigen

...dass...der Admin...mich wieder engagiert hat...
Ich hätte dem was gehustet (Du bist darauf hoffentlich nicht eingegangen?)!

Leuten, die dermaßen primitiv und unprofessionell reagieren und gleich alles ans öffentliche Licht zerren, würde ich nie trauen, da sie im Wiederholungsfall ähnlich irrational reagieren könnten.

Für mich hört sich das alles an, als wenn der Admin ein totaler n00b ist, und zudem über große Charakter-Defizite verfügt.

Selbst als es bei uns hier mal kräftig krachte (das Ding wo sich AMD 2007 zur. zog und es danach hier lange hoch her ging), hat hier Niemand pers. Daten Anderer veröffentlicht, bzw. sie wurden alle später umgehend heraus editiert.

Ohne Einwilligung der betreffenden Person dürfen dessen pers. Daten nicht veröffentlicht werden, Punkt!!!
__________________
---> (Ex-Wakü)-Silent-Sys. bei Nethands <---
---> Laptop bei Nethands <---
---> BF2-Stats <---
---> BF2142-Stats <---
CPU-Biografie: U880 (aka Z80) in einem "AC1"; PIV 1,8 GHz (Northwood, Vobis-Fertigkiste); XP 1900 (Palomino); XP 2200 (T-Bred A); XP 3000 (AQZEA-Stepping, Barton); X2 4200 (Manchester); E6600 (Conroe); Q9450 (Yorkfield); Core i5-2500K (Sandy Bridge-DT)
ihr seid zu neidlosen und objektiven technikinteressierten "verkommen", die die grösse haben auch "feindliche" hardware zu empfehlen, wenn deren eignung und/oder plv einfach besser scheint. direkt ein skandal hier keine engstirnigen firmenlemminge zu finden sondern aufgeschlossene und objektive leute. (2SRonin, 14.02.07 09:32)
I-Net-Zitat: "Linux ist auch keine Alternative - zu viel Philosophie, zu wenig Nutzen..."
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Kennwort vergessen?

Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.